Back to All Events

Falstaff Premiere

Saarländisches Staatstheater

Oper in drei Akten von Giuseppe Verdi – Libretto von Arrigo Boito nach William Shakespeares Komödie »Sir John Falstaff and the Merry Wives of Windsor« und Auszügen aus »King Henry IV.«

Musikalische Leitung: Nicholas Milton
Inszenierung: Johannes Pölzgutter
Bühnenbild: Rainer Sellmaier
Kostüme: Janina Ammon

Mit dem Opernchor des SST und dem Saarländischen Staatsorchester

Premiere am Samstag, 11. Juni 2016 im Staatstheater

»Nachdem wir Schreie und Klagen im menschlichen Herzen geweckt haben – nun mit berstendem Gelächter schließen! Das wird alle umwerfen!«, schrieb der Textdichter Boito an den 75-jährigen Verdi, der am Ende einer glänzenden Karriere eine neue Herausforderung suchte, indem er sich mit seinem »Falstaff« einem komödiantischen Stoff zuwandte. Die Annäherungsversuche des liebestollen, dicken Ritters John Falstaff bei den Damen Alice Ford und Meg Page sind plump wie berechnend, deshalb erspart er sich die Mühe, die Angebeteten individuell per Brief zum Rendezvous zu bitten und schickt zwei identische – ein entscheidender strategischer Fehler, der dazu führt, dass er erst in einem Wäschekorb landet, dann in der Themse, später im Wald, wo sich Waldelfen und Geister herumtreiben und sich Liebespaare glücklich finden, die sich nicht finden sollten. Er bleibt alleine – entlarvt und verhöhnt. Doch der Schluss ist versöhnlich, und alle stimmen ein in die berühmte Fuge: »Tutto nel mondo è burla« – »Die ganze Welt ist Spaß!«

Spieldauer 2 Stunden 30 Minuten

In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Earlier Event: June 9
Peer Gynt
Later Event: June 14
Platée - Derniere